Willkommen beim Gemeindereferentinnen Bundesverband!

Der Verband

Absage Bundesversammlung Magdeburg!

Liebe Delegierte der Mitgliedsverbände, liebe Gäste, liebe Kolleginnen und Kollegen, bedauerlicherweise teilen wir Euch und Ihnen hiermit den Ausfall der Bundesversammlung in … Magdeburg mit. Aufgrund der derzeitigen Empfehlungen der Bundesregierung, der meisten … Diözesen und des Robert-Koch-Instituts bezüglich der Covid 19 - Epidemie scheint es uns zum … derzeitigen Zeitpunkt nicht verantwortlich, eine Versammlung durchzuführen, zu der Menschen aus … dem ganzen Bundesgebiet anreisen...Aktuelles aus dem Verband >>>

Fünf Gemeindereferent*innen unseres Berufsverbands werden auf dem Synodalen Weg mit beraten und beschließen!

>> Übersicht und Aktuelles <<

>> Video auf Facebook - Glaubenszeugnis Michaela Labudda: Trotzdem! <<

>> Live Berichterstattung auf Domradio.de <<


Der Vorstand

Kontakt zum Bundesverband

Vorsitzende/r

Michaela Labudda
Rosenweg 25, 59425 Unna
priv: 02303-255970
michaela.labudda@gemeindereferentinnen.de

Vorsitzende/r

Hubertus Lürbke
Freienwalder Str. 18, 23701 Eutin
dienst: 04522-740710
fax-d: 04522-740718
mobil: 0174-6560994
hubertus.luerbke@gemeindereferentinnen.de

weiter lesen >>>

Diözesanverbände

Mitgliederversammlung 2020

(Augsburg)

Mitgliederversammlung des Berufsverbands der Gemeindereferent*innen … im Bistum Augsburg am 09. März 2020 …   … Rund ein Viertel der Mitglieder trafen sich in Mindelheim zur alljährlichen Mitgliederversammlung. Die Vorsitzende Gudrun Schraml konnte ein neues Mitglied unter den Anwesenden begrüßen, sowie die beiden Gäste Heidelinde Kotzian (Diözesanreferentin) und Robert Ochs (Abteilung POP)... weiter lesen >>>

Diözesanverbände

Mitgliederversammlung 2019

(Augsburg)

Jahresversammlung des Berufsverbands im Bistum Augsburg 2019 …   … Im Frühjahr kamen die Mitglieder des Berufsverbands im Bistum Augsburg zu ihrer Jahresversammlung im Bürgerhaus in Mindelau zusammen.   … Unsere Kollegin Jutta Maier hatte ihren Schäferwagen zum Bürgerhaus mitgebracht. Wir begannen die Versammlung, indem alle Teilnehmer*innen  im Wagen Platz nahmen und den Einblicken und Erfahrungen aus dem „Schäferwagen-Leben“ lauschten... weiter lesen >>>

Informationen

Kommende Bundesversammlungen

6. - 7. November 2020 - Rastatt


Gesandt, nicht geweiht? Buch von Samuel-Kim Schwope

Liebe Kolleginnen und Kollegen,liebe Freunde,

mit vielen von Euch/Ihnen war ich im Gespräch zu meinem Dissertations-Thema. Danke für alle Mithilfe und Unterstützung, für Tipps und Gespräche! Ich freue mich, dass die Publikation seit einer Woche über den Buchhandel erhältlich ist. Gerne informiere ich Euch/Sie auf diesem Wege darüber.

Vielleicht finden Ihr/Sie Interesse daran und habt in den kommenden Wochen und Monaten etwas mehr Zeit zum Lesen als üblich. Einige Buchhändler bieten derzeit ja noch Bestellung und Abholung von Büchern an, ansonsten gibt es diverse Online-Versandhäuser... Leitet diese Mail gerne auch an die weiter, die dieses Thema interessieren könnte.

Frohe Grüße, Samuel-Kim Schwope

Gesandt, nicht geweiht? Sendungs- und Beauftragungsfeiern von Gemeinde- und Pastoralreferentinnen/-referenten, Würzburg 2020.


Buchprojekt geistlicher und sexueller Missbrauch

Der Katholische Deutsche Frauenbund ruft auf:

Wir wenden uns mit unserem Projekt an Frauen, die sexuellen oder geistlichen Missbrauch in Kirche und Orden erfahren haben. Wir fragen: Wurden auch Sie als Erwachsene von Vertreter*innen der katholischen Kirche in Ihrer geistlichen oder körperlichen Selbstbestimmung verletzt? Wenn Sie zurückblicken – was bewegt Sie heute?

Wir laden Sie herzlich ein, Ihre Erfahrungen zu teilen und für dieses Buchprojekt aufzuschreiben. Machen
Sie gerne auch andere Frauen auf das Projekt aufmerksam...

Download des Aufrufs zum Buchprojekt ...


Stellenausschreibung - Männerarbeit - Bistum Freiburg

Die Erzdiözese Freiburg sucht für das Erzbischöfliche Seelsorgeamt
zum 01.12.2020 mit einem Beschäftigungsumfang von 80% Prozent (31,6 Wochenstunden) unbefristet einen REFERENTEN (M) für das Referat Frauen-Männer-Gender, Arbeitsbereich
Männer - Gender (70%) und das Referat Ehe-Familie- Diversität mit dem Bereich Pastoral mit homosexuellen Menschen (10%)...

Download der Ausschreibung...


Austausch - Diskussion -Bereicherung

Mitte 2019 haben wir eine kleine Umfrage gemacht, wie die Diözesanverbände die Internetseite "gemeindereferentinnen.de" nutzen und welche Änderungswünsche bestehen. Ein Teil dieser Wünsche bezog sich auf "Austausch untereinander". Solch ein Austausch lässt sich am besten über die Funktionalitäten eines "Forums" abbilden.
Solch ein Forum gibt es jetzt! Ehrlich gesagt: Das war recht schnell entschlossn und kurzfristig. Rein technisch mag es deshalb zu Beginn noch Probleme geben. Die kann ich dann hoffentlich beheben.
Viel spannender wird die Frage sein, ob sich dieses Forum wirklich mit Leben füllt.

  • Besteht wirklich der Bedarf für solch ein Forum?
  • Welche Themen und Themenstränge sollten hier auftauchen?
  • Braucht es Unterforen?
  • Braucht es dann ggf. Modeeratoren für einzelne Unterforen und lassen sich die auch finden?
  • ...

Ich jedenfalls bin gespannt. Hier geht es zum Forum...
Stefan Hain


Umfrage des Bundesverbandes

Wahrnehmungen, Perspektiven, Fragen und Problemanzeigen für die weitere Entwicklung pastoraler Berufe aus dem Blickwinkel der Gemeindereferentinnen und Gemeindereferenten im Sommer 2015.

Weiter lesen...


Das Magazin

Mitgliederzeitschrift des Gemeindereferentinnen-Bundesverbandes

Peter Bromkamp präsentiert stolz das Magazin im neuen Layout.Seit März 2002 erreicht alle Mitglieder und Fördermitglieder die Mitgliederzeitschrift des Gemeindereferentinnen-Bundesverbandes, das Gemeindereferentinnen-Magazin. Es immer wieder positive Rückmeldungen zur Qualität des Magazins, worüber sich natürlich insbesondere das Redaktionsteam sehr freut. Eine Fördermitgliedschaft ermöglicht den Bezug des Magazins für Personen außerhalb der Berufsgruppe...weiter lesen >>>

Zum aktuellen Magazin

Das Thema für das vorliegende Magazin habe ich mit Peter Bromkamp bereits vor einigen Monaten vereinbart: »Macht in der der kath. Kirche.« Der Untertitel stammt von Sr. Ursula Hertewich, sie bezieht sich dabei auf eine Aussage von Kardinal Wölki.
Klar war, dass wir den Kongress aufgreifen werden, der zu diesem Thema im Dezember 2019 in Bensberg stattgefunden hat. Ein
Bericht der Teilnehmer Jan-Christoph Horn und Steffen Debus gibt Einblicke in das Geschehen, Frau Dr. Ellen Ueberschär hat uns
die Thesen ihres Vortrags zur Verfügung gestellt und Frau Dr. Hildegund Keul einen Artikel zu Vulnerabilität und Vulneranz, der
bereits vor dem Kongress in der Onlinezeitschrift »futur 2« veröffentlicht worden war.
Thesen von Prof. Michael Seewald und kirchenrechtliche Aussagen von Prof. Lüdecke bringen weitere Aspekte zum Thema zur Sprache.

Ein zweiter Schwerpunkt ist der Synodale Weg. Veröffentlicht werden in der vorliegenden Ausgabe die Presseerklärung des Vorstands, Statements und Erfahrungsberichte der fünf Delegierten, und somit unsere Überlegungen und Ziele.
Umfangreich ist es geworden, dieses Magazin, und bietet doch nur eine kleine Auswahl dessen, was derzeit innerkirchlich diskutiert
wird...

Bei Peter Bromkamp möchte ich mich an dieser Stelle ganz herzlich für die Zusammenarbeit in den letzten Jahren bedanken! Ihnen und euch wünsche ich anregende Lektüre!

Regina Nagel

Auszüge aus dem aktuellen Magazin

Macht ausüben, aber nicht missbrauchen

von Hildegund Keul

Verletzlich sein – der Gewalt widerstehen – human handeln … Der Philosoph Friedrich Nietzsche war fest davon überzeugt, dass die ohnmächtigsten Feinde die bösesten Feinde seien. Ein Blick in die wutverzerrten Gesichter von Menschen, die sich bei rechtspopulistischen Demonstrationen lautstark und hasserfüllt zu Wort melden, mag diese Überzeugung bestätigen. Auch der furchtbare Anschlag vor drei Wochen in Halle hat vor Augen geführt, welch ungeheure Gewaltsamkeit daraus entstehen kann, wenn Menschen sich im Leben ohnmächtig fühlen. Der Attentäter hat noch während des Anschlags per livestream gerufen: „Einmal Verlierer, immer Ver­lierer.“ Loser zu sein, war offensichtlich sein Lebensgefühl.weiter lesen >>>

Die Freiheit des »Herrn Woelki«

von Prof. DDr. Norbert Lüdecke

Ist der „Synodale Weg“ Teil der Lösung oder Teil des Problems? Der Bonner Kirchenrechtler Norbert Lüdecke kommentiert die eröffnende Vollversammlung in Frankfurt/M. – und bleibt skeptisch. Achtung, Anführungszeichen, damit kein Missverständnis entsteht: Selbstverständlich stehen Seiner Eminenz, Kardinal Woelki, rechtlich „Ehrfurcht und Gehorsam“ (c. 212 CIC) zu, die sich auch in der standesgemäßen Anrede ausdrücken.weiter lesen >>>